Wallstein Verlag

Beneke-Tagebücher in der FR und SZ

»Die Beneke-Tagebücher formen sich vor den Augen des Betrachters zu einem fesselnden, vielseitigen Gesellschaftsroman.« (Cornelia Geissler, Frankfurter Rundschau, 05.06.2013) »der bisher wenig bekannte Schreiber (...) wird in wenigen Jahren für uns heutige Leser einer der bekanntesten Deutschen um 1800 sein.« (Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung, 03.06.2013)


Zurück
nach oben